Hoher Bedarf: 400.000 Wohnungen pro Jahr

Der Wohnungsneubau steht vor einer enormen Herausforderung. In Deutschland wurden von 2010 bis 2014 rund 310.000 Wohnungen zu wenig gebaut. Die Folgen zeigen sich überall deutlich. In den kommenden fünf Jahren müssen rund 400.000 Wohnungen pro Jahr neu gebaut werden. Der Hauptgrund sind die hohen Flüchtlingszahlen – aber auch der bestehende Nachholbedarf, der starke Zuzug in die Städte und die Zuwanderung aus der EU werden als Gründe – genannt. Der Mietwohnungsbau wurde besonders vernachlässigt. Konkret müssten in Deutschland bis 2020 jährlich rund 140.000 Mietwohnungen mehr als in diesem Jahr gebaut werden – davon 80.000 Sozialwohnungen und 60.000 Wohnungseinheiten im bezahlbaren Wohnungsbereich.

big-lifting-cranes-at-construction-site-picjumbo-com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.